For english please click here


The Dutch version is currently not available. We forward you to the English version.


Hier einige Tipps rund um´s Essen...

 

Vatera - Taverne Sappho & Neraida

Hier gibt es sie noch, die typische Gastfreundschaft, der Wirt Stratis setzt sich auch gern mal zu den Gästen und erklärt die Rezepte seiner Großmutter oder macht Witze. Das Essen ist gut und nach traditioneller Weise zubereitet. Von der Terrasse genießt man den Blick auf das offene Meer, dazu ein Gläschen Wein und eine laue Brise Salzluft.


Vatera - Taverne Kalamakia

Maria und Dimitris betreiben ihre Taverne seit Mitte der 70er Jahre (eine der ersten in Vatera) direkt am Wasser. Sowohl am Haus als auch direkt am Strand kann man gemütlich sitzen. Das Essen hier gilt als eines der besten der Region. Egal was man bestellt, alles ist frisch, hausgemacht und sehr lecker. Die beiden sind immer sehr bemüht um das Wohl ihrer Gäste, man spricht auch Englisch... Also nichts wie hin !


Plomari - Taverne 7 Seas

Die Taverne 7 Seas liegt ca. 100m vom Taxistand Richtung Agios Isidoros, direkt am Hafen. Man sitzt am besten am Wasser auf der schönen und schattigen Terrasse. Am und im Haus sind auch Tische. Das Essen ist sehr vielfältig und wird liebevoll angerichtet. Egal ob Fisch oder Fleisch, ein Besuch im 7 Seas ist immer ein geschmacklicher Genuß. Peter und sein Team sprechen sehr gut Englisch.


Das Bio-Öl-Projekt Platanenblatt – www.platanenblatt.de

Im Olivenhain ΚΟΥΠΠΑ [Kouppa] auf der griechischen Insel Lesbos produziert Prokopis Bantzis seit etwa fünfzehn Jahren unter Anwendung biologisch-dynamischer Methoden ein Premium-Olivenöl. Der Olivenbauer aus Leidenschaft begleitet jeden Schritt der Olivenölherstellung persönlich und die Produktqualität hat für ihn allerhöchste Priorität.


Die Oliven werden handgeerntet und sofort in einer lokalen Ölmühle verarbeitet. In einer Abfüllung findet sich immer die Ernte nur eines Hains [single estate].

Die Idee

Anfang 2012 schlossen sich Prokopis Bantzis und Urte und Ralf Randel zum griechisch-deutschen Gemeinschaftsprojekt Platanenblatt zusammen.


Um den ursprünglich gemeinschaftsbildenden und sozialen Aspekt der Olivenölherstellung wiederzubeleben, fließen Sofortspenden aus dem Verkauf des Olivenöls in den gemeinnützigen Verein Platanenblatt e.V., der mit dem Geld gemeinschaftliche Aufgaben aus dem sozialen Bereich erfüllen hilft sowie Mittel in die Pflege und Erhaltung der Kulturlandschaft der Insel, die für Poesie, Musik und ihre unvergleichlichen Oliven berühmt ist, fließen lässt.

Die Mission

Beginnend mit der Ernte 2013/14 wurde das Projekt als Initiative der erweiterten solidar-ischen Landwirtschaft weiterentwickelt.


Der Grundgedanke ist, dass eine Gruppe von Menschen die Abnahme der Erzeugnisse eines Bauern garantiert und die Ernte vorfinanziert. Alle teilen sich die damit verbundene Verantwortung und die Ernte.


Die Mitglieder erhalten frisches Bio-Olivenöl und eine persönliche Beziehung zu ihrem Bauern. Der Bauer erhält eine seine Arbeit tragende und unterstützende Gemeinschaft und ein gesichertes Einkommen. 

So können wir auch nichtregionale Erzeugnisse verantwortlich und nachhaltig herstellen und in den bewussten Konsum einzubeziehen.

Information über Platanenblatt e.V.
Hier finden Sie nähere Informationen
Info Platanenblatt.pdf (1.12MB)
Information über Platanenblatt e.V.
Hier finden Sie nähere Informationen
Info Platanenblatt.pdf (1.12MB)